pflanzuino-v2

Automatische Bewässerung – Pflanzuino Version 2

Wie findest du diesen Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3

Loading…

In dieser Anleitung zeige ich dir, wie du ganz einfach ein automatisches Pflanzenbewässerungssystem, eine Automatische Bewässerung selber bauen kannst.

Der wohl verdiente Urlaub steht vor der Tür. Und mal wieder stellt sich die Frage: Wer kümmert sich um die geliebten Pflanzen? Spätestens wenn die Nachbarn und/oder Freunde als Urlaubsvertretung nicht behilflich sein können, folgt die optimale Alternative: das automatische PflanzenbewässerungssystemPflanzuino Version 2

Im Übrigen auch eine gute Möglichkeit, Pflanzen am Leben zu erhalten, wenn man keinen sogenannten „grünen Daumen“ besitzt bzw. hin und wieder zu faul zum Gießen ist.

Wie funktioniert die automatische Bewässerung?

Ein s.g. Bodenfeuchtigkeitssensor misst permanent die Bodenfeuchtigkeit der Blumenerde und leitet diese Daten weiter zu einem Arduino Board. Dort werden die Daten ausgewertet. Bei einer Bodenfeuchtigkeit unter 50% wird eine kleine Wasserpumpe aktiviert und fördert Wasser aus dem Wassertank über die Schläuche in den Blumentopf.

Wenn die Erde dann wieder feucht genug ist und der Feuchtigkeitssensor dies misst, wird die Pumpe automatisch abgeschaltet. Die Pflanzen werden auf diese Weise bewässert und konstant feucht gehalten. Du musst dich um nichts weiter kümmern, außer für ausreichend Wasser im Wassertank.

Ein kleines Display zeigt zusätzlich die derzeitige Bodenfeuchtigkeit in Prozent an. Außerdem wird die Temperatur sowie die Feuchtigkeit der Umgebung angzeigt. Je nach Programmierung lässt sich die Bodenfeuchtigkeit individuell einstellen. So könnte man die Pumpe z.B. auch erst ab Werte unter 20% bzw. auch über 90% Bodenfeuchtigkeit aktivieren lassen.

Was hat sich alles verändert?

Pflanzuino V.3.0 funktioniert dank neurer Programmierung wesentlich stabiler, stromsparender und zuverlässiger.

Das verbaute 128 x 64 Pixel Oled Display gibt nun Auskunft über die derzeitige Feuchtigkeit sowie Temperatur der Umgebung und die Feuchtigkeit der Blumenerde an. So hast du eine genaue Übersicht über den Zustand und das Klima deiner Pflanze.

Der Bodenfeuchtigkeitssensor (CQRobot Capacitive Analog Soil Moisture Sensor) wurde weiterhin verbaut. Dieser ist äußerst solide und liefert stets zuverlässige Messdaten. Tests haben ergeben, dass andere erhältliche Bodenfeuchtigkeitssensoren bereits nach wenigen Monaten, aufgrund der einfachen Aluminiumschicht, unbrauchbar sind! Inkorrekte Messdaten irritieren dann das System und verursachen eine falsche Bewässerung deiner Pflanzen.

Zusätzlich wurde ein kostengünstiger und zuverlässiger digitaler Temperatur- und Feuchtigkeitssensor, der DHT22 oder auch AM2302, verbaut. Mittels einem kapazitiven Feuchtigkeitsfühler und einem Thermistor misst er umliegende Luftwerte und gibt diese Daten als ein digitales Signal an Pflanzuino weiter. So kannst du die Werte am verbauten Display genau erfassen.

Projekt Anleitung: Automatische Bewässerung Pflanzuino V.2

automatische bewässerung selber bauen

Sketch anpassen und hochladen

Schnapp dir zunächst dein Arduino Pro Mini und lade folgenden Code hoch. Du kannst, wenn du natürlich möchtest auch ein anderes Arduino Board verwenden, z.B. ein großes Arduino Uno. Anschlüsse und Code bleiben gleich!

Auf folgender Seite kannst du nachlesen, wie du dein Arduino Pro Mini programmieren kannst:
Arduino Pro Mini programmieren

Du benötigst noch zusätzlich folgende Bibliotheken (für das Display):
Adafruit_SSD1306
Adafruit-GFX-Library

Lade den Pflanzuino V2 Code auf dein Arduino Board hoch:

Pflanzuino Version 2 download

Loch ins Gehäuse bohren

Bohre das Loch für die 12V Buchse und befestige diese mit der mitgelieferten Mutter. Löte anschließend das Kabel an: Mitte den Plus Pol – außen den Minus Pol.

LM2596S Modul löten und befestigen

LM2596S Modul einstellen

Nun musst du dein LM2596S Modul richtig einstellen. Benutze dazu ein Messgerät und schließe es an den OUT Anschluss des LM-Moduls an. Danach kannst du dein 12V-Netzteil an die 12V-Buchse deines Gehäuse anschließen. Mit einem kleinem Schlitzschrabendreher kannst du dann bequem die Stellschraube so drehen, dass die 12V vom Netzteil auf ca. 5V (Betriebsspannung von Arduino) reduziert werden.

Relais anschließen und befestigen

Pflanzuino-Schritt-6
Klebe das Relay im Gehäuse fest und schließe das 12V + Pol Kabel an den mittleren Anschluss.

Arduino Pro Mini befestigen und anschließen

Nun kannst du GND und VCC an das Arduino Pro Mini Board anschließen. Es sollte nun eine grüne Led des Boards leuchten.

12V Pumpe anschließen

Schließe nun die 12V Pumpe an (siehe Abb.)

Display anschließen

Schließe nun das 128 x 64 Display an.

VCCVCC
GNDGND
SCLA5
SDAA4

Feuchtigkeitssensor anschließen

VCCVCC
GND GND
Signal-PinA0

Fertig - Pflanzuino 2.0

Herzlichen Glückwunsch! Du bist nun fertig mit dem Zusammenbau von Pflanzuino V.2.0!

Ich habe noch in der Oberseite des Gehäuses ein kleines Loch für die Kabel des Displays gesägt und dieses anschließend mit Heißkleber befästigt.

Die Abb. zeigt wie dein Pflanzuino in etwa aussehen sollte – ziemlich chaotisch! 😉
Hinweis: Auf der Abb. habe ich die Pumpe noch nicht angeschlossen, dies musst du natürlich auch noch tun! 

Viel Spaß!
Ardutronix

 

Wie findest du diesen Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3

Loading…

tolles Arduino Starter Set für Anfänger

Weitere spannende Projekte starten

Haftungsauschluss:

Ich übernehme für meine vorgestelltes Projekt keinerlei Haftung für Personen- oder Sachschäden, die durch den Nachbau eventuell verursacht werden.
Jeglicher Nachbau erfolgt in eigener Verantwortung!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.